Approbation

In der Europäischen Union wird seit 2005 der Ausbildungsstand der anderen europäischen Mitgliedsstaaten grundsätzlich anerkannt. Um in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, als Arzt oder Assistenzarzt zu arbeiten, benötigt man ein deutsches Sprachzertifikat mit einem Level von mindestens B2. Einige Ärztekammern fordern auch C1, bzw. je nach Position oder Aufgabengebiet. Die Psychiatrie ist ein Bereich in dem selbstverständlich ein hohes Maß an Sprachverständnis gefragt ist.

Zur Vorstellung bei den Kliniken benötigen wir folgende Unterlagen:

  • Lebenslauf auf Deutsch in tabellarischer Form
  • Universitätsabschlüsse in deutscher Übersetzung & im Original
  • Facharztspezialisierung, falls vorhanden, in Deutscher Übersetzung und im Original
  • Sprachzertifikat des Goethe oder TELC- Instituts min. B2

Generell ist jedes Papier den Ausbildungsstand betreffend hilfreich. Wichtig ist die deutsche Übersetzung, da die Ärztekammern die in der EU gemachten Abschlüsse zwar anerkennen, aber nur wenn diese auch verständlich sind.